Enthüllung der Arc-Alchemist-GPU für diesen Monat geplant



Intel hat bekanntgeben, dass man noch diesen Monat einen Livestream veranstalten werde, in dem die erste Generation der Intel-Arc-Grafikkarten vorgestellt wird. Der Livestream soll am 30. März um 17 Uhr deutscher Zeit stattfinden und einen “ersten Eindruck” der Grafikkarten für Laptops geben. Intel kündigte an, dass die GPUs zuerst für Laptops erscheinen werden, im zweiten und dritten Quartal des Jahres sollen die Grafikkarten zunächst für Desktop-PCs bzw. für Workstations auf den Markt kommen. Die Veranstaltung Ende März konzentriert sich jedoch ausschließlich auf die Laptop-Karten. Bisher ist noch nicht viel an die Öffentlichkeit durchgesickert, erste Leaks sprechen davon, dass die Grafikkarten mit der RTX 3070 Ti konkurrieren können und 16 GB VRAM, sowie 16 GB GDDR6 Speicher besitzen sollen.

Eins steht jedenfalls fest: Intel will eine ernsthafte Konkurrenz bzw. Alternative zu AMD und Nvidia darstellen und fährt dementsprechend eine langfristige Strategie, wie IGN berichtet. So werden ihre Arc-GPUs mindestens vier Hardware-Generationen umfassen. Beginnend mit “Alchemist” sind auch noch die Codenamen “Battlemage”, “Celestial” sowie “Druid” bekannt, die folgen sollen. Zusätzlich haben die Grafikkarten ihre eigene Supersampling-Technologie (XeSS), mit der Intel AMDs Fidelity FX Super Resolution und Nvidias DLSS Konkurrenz machen möchte. Intel hat ebenfalls bereits bestätigt, dass mehrere Entwickler diese Technologie unterstützen werden.

Zusätzlich könnte der Livestream weitere Informationen zum so genannten “Project Endgame” bereithalten, Intels Cloud-Service für die Grafikkarten. Bis auf ein paar kryptische Statements des Tech-Giganten ist hier jedoch nicht viel bekannt. Es ist denkbar, dass es sich hierbei um die Antwort auf Nvidias Cloud-Gaming-Service Gefroce Now handeln könnte. Eine Antwort auf all diese Fragen erhalten wir hoffentlich am 30. März, wenn die Laptop-GPUs von Intel offiziell vorgestellt werden.