Entwicklung geht gut voran, Release im Laufe des Fiskaljahres



Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass die Entwicklung des Piraten-Onlinespiels Skull and Bones alles andere als reibungslos verlief. Seit der Ankündigung vor fünf Jahren gab es nicht nur mehrere Verschiebungen, sondern es wurde von diversen Neustarts der Arbeiten berichtet. Doch nun scheint sich das Projekt auf einem guten Weg zu befinden.

Diese Vermutung lässt zumindest die jüngsten Aussage von Frédérick Duguet zu, seines Zeichens CFO beim Publisher Ubisoft. Während einer Investorenkonferenz, bei denen es u.a. auch um die aktuellen Geschäftszahlen ging, kam Duguet auf den aktuellen Entwicklungsstatus von Skull and Bones zu sprechen. Die Arbeiten würden derzeit gut vorangehen, außerdem sei man sowohl mit dem bisher erzielten Fortschritt als auch der künstlerischen Ausrichtung des Piraten-Onlinespiels sehr zufrieden. Alles zusammengenommen klingen Duguet und somit auch Ubisoft also durchaus positiv.

Einen konkreten Release-Termin für Skull and Bones konnte oder wollte der CFO von Ubisoft im Rahmen der Investorenkonferenz leider nicht nennen. Somit steht weiterhin die etwas vage Angabe im Raum, dass das Spiel im Verlauf des nächsten Fiskaljahres erscheinen soll. Das läuft noch bis zum 31. März 2023. Es könnte daher sein, dass sich die Fans im schlimmsten Fall noch etwas mehr als ein Jahr gedulden müssen, bevor sie in See stechen können.

Letztes aktuelles Video: The Hunting Grounds E3GameplayTrailer