Hochzeits-DLC kommt nach Shitstorm doch nach Russland



Eigentlich hatte Electronic Arts vor kurzem bekannt gegeben, den DLC “Meine Hochzeitsgeschichten” für Die Sims 4 (ab 22,40€ bei kaufen) nicht in Russland auf den Markt zu bringen. Grund hierfür war u.a., dass im Rahmen der Download-Erweiterung eine homosexuelle Beziehung im Fokus steht. In Russland könnte dies in die Kategorie “homosexuelle Propaganda” fallen, die in manchen russischen Regionen verboten ist. Daher verzichtete EA lieber auf den Release – bis jetzt.

Denn es folgte ein riesiger Shitstorm aus den Reihen der Sims-4-Fans sowie der russischen LGBTQIA+-Community, die einem solchen Verzicht sehr kritisch gegenüberstehen. Das hat sich Electronic Arts wohl zu Herzen genommen und letztendlich entschieden, den DLC am 23. Februar nun doch in Russland zu veröffentlichen.

In der offiziellen Erklärung heißt es: “Seitdem haben wir auf die Wünsche und Äußerungen unserer Community gehört, von Unterstützung für unsere Entscheidung bis zu Mitgefühl für die anderen Mitglieder der Community. Es ist genauso wichtig für uns, zu unseren Werten zu stehen, wozu ein klarer Standpunkt gegen Homophobie gehört, und solche Geschichten mit denjenigen zu teilen, die sie sich am meisten wünschen und die sie am meisten brauchen. Vor diesem Hintergrund haben wir unsere Optionen noch einmal neu bewertet und erkannt, dass wir mehr tun können, als wir ursprünglich dachten, und wir werden nun das Die Sims 4 Meine Hochzeitsgeschichten-Gameplay-Pack auch für unsere Community in Russland veröffentlichen – unverändert, und mit Dom und Cam.“