Infinity Ward als Entwickler bestätigt



Gerüchte und Spekulationen rund um die diesjährige Episode der Shooter-Serie Call of Duty gab es bereits viele. Doch erst jetzt gibt es erste offizielle Details – wenn auch nur ansatzweise. Diese hat Activision Blizzard im Rahmen des aktuellen Geschäftsberichts bekannt gegeben. Demnach steht nun definitiv fest, dass Call of Duty 2022 – oder wie auch immer das nächste Spiel heißen wird – derzeit beim Entwicklerstudio Infinity Ward in Arbeit ist. In der Meldung ist von dem “bisher ambitioniertesten Plan in der Geschichte des Franchise” die Rede. Außerdem erwarten die Fans “Industrie-führende Innovationen und ein extrem ansprechendes Setting”. Weitere Details nannte Activision Blizzard in dem Geschäftsbericht leider nicht, so dass weiterhin viel Freiraum für Spekulationen bleibt.

Die Tatsache, dass sich Infinity Ward um Call of Duty 2022 kümmert, würde zumindest die Theorie rund um ein Call of Duty: Modern Warfare 2 stützen. Interessant in diesem Zusammenhang ist ein aktueller Tweet des Entwicklerstudios, in dem es heißt: “Schon bald kommt eine neue Generation von Call of Duty. Bleibt frostig.” Entführt die nächste Call-of-Duty-Episode demnach in ein eisiges Setting? Auszuschließen ist das sicherlich nicht. Die nächsten Monate dürften für die Fans sehr spannend werden.