Liste kommender Spiele des Publishers offenbar enthüllt



Laut eines aktuellen Berichts des renommierten Branchen-Insiders Tom Henderson soll Publisher Ubisoft ein Showcase planen, das sich wohl um die Projekte der nchsten Monate und Jahre drehen wird. So sollen sich momentan 20 Spiele in irgendeiner Form beim Unternehmen in Entwicklung befinden. Dazu zhlen bereits offiziell vorgestellte Titel wie Skull and Bones, Avatar: Frontiers of Pandora, The Division Heartland oder auch Mario + Rabbids Sparks of Hope. Es gibt jedoch noch einige Projekte, die bislang noch nicht von Ubisoft enthllt wurden.

Den Informationen von Henderson nach soll es beispielsweise noch ein weiteres Spiel zur Prince-of-Persia-Reihe geben. Neben dem bereits bekannten Remake von Sands of Time, scheint ein Team mit einem 2,5D-Projekt beschftigt zu sein. Inspiration hat man sich hier unter anderem bei der Ori-Reihe der Moon Studios eingeholt. Darber hinaus arbeitet Ubisoft offenbar an einem Nachfolger zu Immortals Fenyx Rising, das 2020 in den Handel gekommen ist.

Whrend mit Assassin’s Creed Infinity momentan schon am nchsten Hauptteil der Assassinen-Serie gewerkelt wird, drfen sich Fans vorher mit Assassin’s Creed Rift auf ein wohl kleineres Spin-Off freuen. Schon im Februar 2022 tauchten Gerchte zum Spiel auf, nach denen der Titel wohl mehr Wert auf Stealth-Gameplay legen wird. Rennsport-Fans bekommen in naher Zukunft mit The Crew 3 zudem einen weiteren Open-World-Racer spendiert. Ursprnglich wollte Ubisoft im Vorfeld der E3 das Showcase zeigen – zuletzt sollen sich diese Plne aber noch mal gendert haben.