Merkwürdiges Lebenszeichen sorgt für Spekulationen



Rund um das Zombie-Spiel Dead Island 2 (ab 19,00€ bei kaufen) hat sich in den vergangenen Jahren so etwas wie eine unendliche Geschichte entwickelt. Immer wieder gab es Verschiebungen, Probleme bei der Entwicklung, neue Teams sowie hin und wieder ein dezentes Lebenszeichen. Einen konkreten Release-Termin gibt es auch weiterhin nicht.

Allerdings gab es bei der jüngsten Investorenkonferenz rund um das erst kürzlich abgeschlossene Geschäftsquartal eine Q&A-Session mit Lars Wingefors, dem Geschäftsführer der Embracer Group, zu der u.a. THQ Nordic und Deep Silver (Publisher von Dead Island 2) gehören. Der Moderator der Frage-und-Antwort-Runde warf diese Prognose in den Raum: “Die Leute haben Dead Island 2 irgendwie abgeschrieben, da sie nicht wissen, ob es tatsächlich noch existiert. Doch das tut es eindeutig. Zumindest ich persönlich gehe davon aus, dass es in diesem – entschuldigung, im nächsten Geschäftjahr erscheint. Ist das denkbar? Was können wir von dem Spiel erwarten? Es befindet sich seit sicherlich zehn Jahren in der Entwicklung.”

Auf diesen Köder ging Wingefors zwar nicht ausdrücklich ein. Allerdings antwortete er darauf sehr ausweichend und ließ damit viel Spielraum für Spekulationen: “Ich kann nicht über Dead Island 2 sprechen, da es in dieser Form bisher nicht vom Publisher angekündigt wurde. Aber wir haben einen unangekündigten AAA-Titel, von dem man glaubt, dass es Dead Island 2 ist. Es ist schwierig für mich, das weiter zu kommentieren. Doch ich freue mich auf die noch nicht angekündigten Spiele.”

Wirklich schlauer lässt diese Antwort die Fans auch nicht zurück. Zumal er offensichtlich den 2014 auf der E3 veröffentlichten Ankündigungstrailer außer Acht gelassen hat – allerdings war Deep Silver damals noch nicht Teil der Embracer Group. Sollte Dead Island 2 tatsächlich im nächsten Geschäftjahr erscheinen, würde der Release in den Zeitraum zwischen den April 2022 und dem März 2023 fallen.