Neue Spielklasse im Patch 7; Entwickler-Team möchte nur noch ein Jahr am Rollenspiel arbeiten



Baldur’s Gate 3 befindet sich seit 2020 im Early Access. Doch das Entwickler-Team der Larian Studios gab vor kurzem einen hoffnungsvollen Hinweis auf eine Fertigstellung des Rollenspiels. In ihrem “Panel from Hell 5th Edition“-Livestream kündigte das Team alle Neuerungen aus dem umfangreichen Patch 7 für die Early-Access-Version von Baldur’s Gate 3 an. Darin sprachen einige Mitarbeiter des Studios über den Stand der aktuellen Entwicklung des Spiels und die Pläne für die nähere Zukunft.

Im Livestream kam zur Sprache, wie lange die Early-Access-Phase noch gehen wird. Dabei stellte das Team von Anfang an klar, dass Baldur’s Gate 3 auf keinen Fall mehr im Jahr 2022 einen Full-Release erhalten wird, denn dem Team ist vor allem die Qualität des Spiels wichtig, deshalb wird es veröffentlicht, “wenn es fertig ist.” Trotzdem scheint sich die Entwicklung bald im Endstadium zu befinden. Im Livestream sagte Larian-Chef Swen Vincke dazu: “Das Hauptziel ist die Qualität: Das Spiel auf das Qualitätsniveau zu bringen, das es haben muss. Allerdings glauben wir, dass wir noch ein Jahr brauchen, um das zu erreichen. Aber es wird das letzte Jahr sein. Wir nähern uns dem Ende des Projekts.“

In einem Nebensatz sprach Vincke davon, dass die Markteinführung “wahrscheinlich nicht mehr in diesem Jahr, aber auch nicht viel später erfolgen wird”, was darauf schließen lässt, dass das Studio einen Release im ersten Quartal von 2023 zumindest ansteuert. Bis es aber soweit ist, können sich Spieler erstmal mit den Inhalten aus Patch 7 austoben. Das Update wurde vor wenigen Tagen für alle Early-Access-Besitzer von Baldur’s Gate 3 veröffentlicht. Enthalten waren zahlreiche Änderungen und Optimierungen, sowie die neue Barbaren-Klasse. Die vollständigen Patch Notes findet ihr auf der Steam-Seite.