Neuer Titel befindet sich offiziell in Entwicklung; Kooperation mit Epic Games



Der letzte Hauptteil aus dem Witcher-Universum erschien im Jahr 2015 und trug den Titel The Witcher 3: Wild Hunt. Das viel gefeierte Spiel erhielt zahlreiche Preise und wurde später noch mit zwei DLCs (Hearts of Stone sowie Blood and Wine) erweitert. Seitdem wurde das Universum rund um Geralt um eine Standalone-Version von Gwent und gleich zwei Staffeln einer auf den Büchern basierenden Netflix-Serie ergänzt. Nun haben die Entwickler von CD Projekt Red bestätigt, dass sich ein weiterer Teil von The Witcher in Entwicklung befindet.

The Witcher – eine neue Saga beginnt: So hat CDPR das neue Spiel angekündigt. Das lässt die Vermutung zu, dass sich diesmal nicht Geralt in der Hauptrolle befinden wird. Stattdessen spekulieren die Fans, dass wir im neuen Spiel in die Rolle seines Ziehkindes Ciri schlüpfen werden. Gestützt wird diese These vom Teaser-Bild, welches ein Hexer-Medaillon der Katzenschule zeigt, das Ciri zuzuordnen ist. Genauer gesagt trägt sie einen derartigen Anhänger im Roman “Die Dame vom See”, nachdem sie diesen einem Kopfgeldjäger abgenommen hat.

Außerdem wird CD Projekt für den nächsten The-Witcher-Teil intensiv mit Epic Games kooperieren. Im Zuge dessen wird man in Form einer “mehrjährigen  strategischen Partnerschaft” auf die Unreal Engine 5 wechseln. Zuvor verwendete man die hauseigene REDengine, um ihre Spiele zu bauen. Die geplanten Cyperbunk-2077-DLCs werden weiterhin auf dieser Engine basieren, bestätigte das polnische Entwickler-Studio.

Die Partnerschaft mit Epic ist dabei allumfassend und bezieht sich nicht nur auf die Lizenzierung der eigentlichen Engine, sondern umfasst auch zukünftige Updates und die Entwicklung der Unreal Engine 5. Auf Twitter wurde eine Store-Exklusivität (in diesem Fall z.B. der Epic Game Store) durch die Macher ausgeschlossen. “Es ist entscheidend für CD Projekt Red, dass die technischen Grundlagen für unser nächstes Spiel so früh wie möglich feststehen; denn in der Vergangenheit haben wir jede Menge Ressourcen und Energie darin investiert, die REDengine für nachfolgende Spiel-Erscheinungen weiterzuentwickeln. Diese Kooperation ist so aufregend, weil es unsere Effizienz und Vorhersehbarkeit bei der Entwicklung verbessert und zeitgleich Zugang zur neusten Technologie im Bereich der Spielentwicklung gibt”, so PaweÅ‚ Zawodny, der zuständige Technische Direktor bei CD Projekt über die Zusammenarbeit mit Epic. Derzeit gibt es keinerlei Informationen über geplante Systeme sowie einen Veröffentlichungszeitraum.