Start von “Project Spartacus” soll unmittelbar bevorstehen



Ende des letzten Jahres machten Gerüchte die Runde, dass Sony an einem neuen mehrstufigen Modell von PlayStation Plus arbeitet, das wohl auch als Konkurrenz zum Xbox Game Pass von Microsoft ins Rennen gehen soll. Im aktuellen Podcast von Giantbomb hat Journalist Jeff Grubb nun weitere Details zur Überarbeitung enthüllt. Demnach soll das neue PlayStation Plus schon bald an den Start gehen. Nach einer internen Testphase sei der öffentliche Launch für den Frühling 2022 geplant.

Grubb stellte außerdem die einzelnen Preisstufen vor. Künftig sollen Abonnenten demnach die Wahl zwischen Essential, Extra und Premium haben, deren Preise im Moment bei ca. 10, 13 und 16 US-Dollar pro Monat angenommen werden. Mit dem Essential-Paket erhalten Spieler das PlayStation Plus, was sie bereits kennen – mit einer Auswahl an Titeln, die jeden Monat ohne weitere Kosten angeboten wird. Mit der Extra-Edition bekommen Abonnenten direkten Zugriff auf einen Katalog mit hunderten Spielen, die ihr auf eure Konsole herunterladen könnt. Dabei soll es sich mitunter um die Titel von PlayStation Now handeln.

Das Highlight des neuen Premium-Pakets dürften die Spiele-Klassiker sein, die dann zur Verfügung stehen werden. Laut dem ursprünglichen Bericht von Bloomberg soll es sich hier um Titel handeln, die für PS1, PS2, PS3 sowie PSP erschienen sind. Zudem erhalten Premium-Abonnenten verlängerte Demos aktueller Spiele und die Möglichkeit, verschiedene Titel über die Cloud streamen zu können.