Steam-Spielerrekord von Sekiro und Dark Souls 3 in wenigen Minuten gebrochen



Elden Ring (ab 50,99€ bei kaufen) hat nur wenige Minuten nach dem Launch den Spielerrekord von Sekiro und Dark Souls 3 übertroffen. Der Spieler-Peak kurz nach Launch beträgt laut Steam DB rund 760.000 Spieler. Zum Vergleich: Dark Souls 3 erreichte seinen Höhepunkt mit über 130.000 Spielern vor knapp drei Jahren, Sekiro erreichte knapp 125.000 Spieler vor ebenfalls etwa drei Jahren. Diese Zahlen beziehen sich lediglich auf die PC-Version, auf PlayStation und Xbox haben sich vermutlich noch viel mehr Spieler ins Abenteuer gestürzt.

Das neue Spiel aus dem Hause From Software erreicht auf der Wertungs-Übersichtsplattform Metacritic beindruckende Wertungen von deutlich über 90%, auf PlayStation 5 sogar sagenhafte 97%, doch auf Steam sind die Nutzer gespalten. Von den 23.000 Nutzerreviews sind nur 60 % positiv. Der Grund dafür: Die PC-Version kämpft mit massiven Performance Problemen, ein Spieler schreibt: “Haufenweise Ruckler und Frame-Drops. Und wie gibt es keine freigeschaltete Framerate im Jahr 2022?” Neben den Bildraten-Einbrüchen und Startproblemen sind die Spieler auch wegen schlechter Tastatur-&-Maus-Steuerung sowie fehlendem Ultrawide-Support verärgert. Leider konnte auch der Day-One-Patch 1.02 nicht alle dieser Probleme lösen.

Letztes aktuelles Video: StoryTrailer