Supermassive meldet weitere fünf weitere Titel an



Supermassive Games, die Entwickler der Dark-Pictures-Saga haben vor kurzem fünf weitere Schutzmarken beim “European Union Intellectual Property Office” angemeldet. Dabei sind alle dieser fünf Marken explizit mit der fortschreitenden Horror-Serie von Supermassive verbunden.  Die frisch registrierten Markennamen lauten: The Dark Pictures: Directive 8020, The Craven Man, Intercession, Winterfold, und O Death. Leider sind zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Informationen bekannt und vermutlich wird es auch noch eine ganze Weile dauern, bis man einer offiziellen Bestätigung oder gar Ankündigung rechnen kann.

Supermassive startete im Jahr 2019 die Dark Pictures Anthology mit der Veröffentlichung der Episode Man of Medan. Im Oktober 2020 folgte ein Abstecher in die düstere Kleinstadt von Little Hope. Der dritte Teil der Reihe trug den Namen House of Ashes und ist im Herbst letzten Jahres erschienen. Im Test auf 4Players.de hat sich der Titel als würdiger Nachfolger entpuppt, dessen Mechanik sowie Inszenierung gut unterhalten konnten. Der nächste Teil ist bereits angekündigt und soll den Namen The Devil in Me tragen. Für das als Staffelfinale der Dark Pictures vorgesehene Spiel ist zwar noch kein Termin bekannt. Dem Veröffentlichungs-Rhythmus folgend könnte es allerdings in diesem Herbst erscheinen.