The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2: Nintendo verschiebt Release auf 2023



Eiji Aonuma, Produzent der Reihe The Legend of Zelda, verkündete in einer Videobotschaft, dass der ursprünglich geplante Release-Zeitraum des Nachfolgers von Breath of the Wild nicht eingehalten werden kann. Stattdessen müssen Fans nun noch ein bisschen länger auf das Spiel warten. Demnach wird das Sequel nun erst im Frühjahr 2023 in den Handel kommen. Zuvor wollte Nintendo den Titel eigentlich in diesem Jahr veröffentlichen.

Eiji Aonuma, Producer der The Legend of Zelda-Reihe, hat neue Informationen zum Veröffentlichungstermin des Nachfolgers zu The Legend of #Zelda: Breath of the Wild. pic.twitter.com/UnwPwg8pmg

— Nintendo DE (@NintendoDE) March 29, 2022

Der Vorgänger ist damals gemeinsam mit dem Launch der Nintendo Switch erschienen und zählt bis heute zu den erfolgreichsten Spielen der Plattform. Insgesamt 25,8 Millionen Einheiten wurden bis Ende Dezember 2021 verkauft. Kein anderer Zelda-Ableger ging häufiger über die Ladentheke. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an den ambitionierten Nachfolger, der nun also noch etwas mehr Entwicklungszeit erhält. In der Videobotschaft hat das Team außerdem neues Gameplay zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2 geteilt, das Link mit einem gebrochenen Master-Schwert zeigt.