Verkauf wird nach weniger als 2 Jahren eingestellt



Bandai Namco hat bekannt gegeben, dass das Rennspiel Fast & Furious Crossroads (ab 15,00€ bei kaufen) am 29. April von allen Plattformen entfernen wird und somit der Verkauf des Spiels eingestellt wird. Das wurde auf der Website des Spiels in einer Randnotiz bekanntgegeben. Wer das Spiel nicht bereits besitzt oder es bis zum 29. April gekauft hat, wird es danach nie wieder erwerben können. Allerdings ist auch eine Box-Version erschienen, die prinzipiell auch nach der Einstellung der Verkäufe ausgegraben werden kann. Genaue Gründe für die Aktion nannten Bandai Namco nicht.

Fast & Furious Crossroads erschien am 6. August 2020 für PC, PlayStation 4 und Xbox One und blieb in vielerlei Hinsicht hinter den Erwartungen zurück. Der Metacritic-Score des Spiels liegt nach 13 Rezensionen bei 35 und der User-Score sieht noch schlimmer aus. Im Test auf 4Players.de schnitt der Titel mit 42% für die PC-Version nur geringfügig besser ab: “Trotz der passablen Inszenierung ist auch das aktuelle Spiel zu Fast & Furious eine Gurke – vor allem dank des seltsamen Fahrverhaltens und technischer Probleme.”

Dieser Flop war durchaus überraschend, da das Team von Slightly Mad Studios eigentlich weiß, wie Rennspiele aussehen müssen. Immerhin hat man u.a. mit Project Cars in der Vergangenheit große Erfolge einfahren können.

Letztes aktuelles Video: VideoTest